Ein Blumenmeer am Stadthafen

Aktualisiert: Mai 19


Geschäftsführerin Cindy Mönnich / Bild: Jens Lindloff-Rühse
Geschäftsführerin Cindy Mönnich / Bild: Jens Lindloff-Rühse

Seit 01.02. dieses Jahres macht Cindy Mönnich am Stadthafen Ihre Kunden mit Blumen glücklich. „Mit der Hafenblume Rostock habe ich mir meinen Lebenstraum erfüllt und mein Glück gefunden“, so die 33-jährige Rostockerin. Auf die Frage, wie man darauf kommt sich in der Pandemie selbstständig zu machen entgegnet Cindy, dass die Kurzarbeit und der Drang nach etwas Eigenem sie dazu bewogen hat, diesen Schritt zu gehen. Ihre Kunden danken es ihr. „Es läuft tatsächlich besser als erwartet. Die Menschen nehmen sich durch die Blumen ein Stück Freude und Leben mit nach Hause.“ Dabei ist ihr Kundenstamm weit gefächert. Von Studenten bis Senioren, sie alle kaufen gerne in der Hafenblume.


Die junge Unternehmerin hat schon einiges gesehen. Nach ihrer Ausbildung zur Floristin hat sie 14 Jahre im Familienbetrieb gearbeitet, ehe es auf große Fahrt mit der AIDA ging. Anschließend sollte es doch wieder fester Boden unter den Füßen sein und das Ziel war für zwei Jahre eine Eventfirma ehe, Anfang des Jahres, der Schritt in die Selbstständigkeit erfolgte.


„Qualität, das ist das Allerwichtigste für mich. Denn nur dann sind die Kunden auch nachhaltig zufrieden und kommen wieder.“ Dafür nimmt sie auch gerne weite Transportwege in Kauf. Gerade diese langen Fahrten und die damit verbundene zeitliche Organisation ist die momentan größte Hürde. „Ab Mai habe ich meine erste Angestellte, sodass die Terminhatz dann hoffentlich nachlässt und wir noch besser für unsere Kunden da sein können.“

Bei einem Blick in den liebevoll eingerichteten Laden wird schnell klar, dass es sich bei der Hafenblume Rostock um deutlich mehr als nur Schnittblumen handelt. Es gibt Topfpflanzen, Accessoires für Zuhause sowie die sehr beliebten Trockenblumen im Sortiment. Ein besonderes Augenmerk wird auf Blumenschmuck für Hochzeiten aber auch Beerdigungen gelegt. „An solchen besonderen Tagen möchten die Menschen sich wohl und geborgen fühlen. Wir freuen uns, dass wir mit unserer Arbeit einen Teil dazu beitragen können“, entgegnet Cindy.


Für die Zukunft wünscht sie sich ein besseres regionales Angebot im Blumengroßmarkt hier in der Stadt, sowie die Expansion des Ladens mit einem zweiten Standort. Kooperationen mit Hochzeitsplanern und Gastronomen werden auch angestrebt. Neben allen Wünschen für die Zukunft ist es der Blumenexpertin wichtig, dass wir alle einigermaßen gut durch diese Zeit kommen. „Auch wenn es mich nicht direkt betrifft ist es sehr schade, dass viele kleine Unternehmen und Gastronomen, auch in meiner Nachbarschaft noch keine beantragten Hilfen bekommen haben. Das muss sich schnell ändern“, bedauert die ehrgeizige Unternehmerin.


Wenn auch Sie einen Blick in die Hafenblume Rostock werfen möchten, können Sie von Montag bis Freitag zwischen 09:00 und 18:00 und am Samstag von 09:00 bis 14:00 Uhr am Warnowufer 61 vorbeischauen, oder bequem bei Instagram und Facebook rund um die Uhr stöbern. Ein Besuch lohnt sich definitiv!



Bildrechte: Jens Lindloff-Rühse



Klappentext, was ist damit gemeint: Unter der Rubrik #supportyourlocals stellen wir kleine und mittelständische Unternehmen in und um Rostock vor. Denn lokal zu kaufen, bedeutet auch die Menschen vor Ort zu stärken und den Innenstädten in Zukunft eine Perspektive zu geben.


40 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen