Korken sammeln für Rostocker Kraniche

Beim BUND in Rostock gibt es eine besondere Möglichkeit des Upcyclings. Auch wenn immer mehr Flaschen einen Schraub- statt einen Korkverschluss aufweisen, so landen immer noch viele Korken schnell und unachtsam im Müll. Kork ist zwar ein nachwachsender, aber bei weitem nicht unbegrenzt zur Verfügung stehender Rohstoff.


Eine Initiative des Ökohauses Rostock e.V. setzt sich für einen nachhaltigeren Umgang mit diesem Rohstoff ein. Überschüssige Korken können im "Ökovilla" Rostock, Hermannstraße 36 abgeben werden. Die Korken werden dort gesammelt und der Wiederverwertung zugeführt. Der Erlös des Verkaufs geht an die Erhaltung der Kork- und Steineichenwälder in Südspanien. Dies trägt dazu bei, dass auch in Zukunft Flaschen mit dem schönen Naturprodukt verschlossen werden können. Gleichzeitig nutzt dies den Kranichen aus der Region Rostock, die in den spanischen Korkanbaugebieten überwintern. Eine Win-win-Situation!


"Upcycling" ist eine besondere Form des Recyclings und bedeutet die Umwandlung von Abfall oder nutzloser Stoffe in neuwertige Produkte. Dabei erfolgt im Gegensatz zum "Downcycling" eine stoffliche Aufwertung.



Bildquelle: RainerSturm / pixelio.de

20 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Abonnieren Sie unseren Newsletter

  • Weißes Facbook-Symbol
  • Weißes Twitter-Symbol
  • Weißes YouTube-Symbol
  • Weißes Instagram-Symbol

© 2021 Rostocker Regionale Rundschau