Wellness von Kopf bis Fuß im Herzen Rostocks


Von links: Katja Alwardt und Eva Steinmüller / Bild: JLR
Von links: Katja Alwardt und Eva Steinmüller / Bild: JLR

In der Klosterbachstraße 11 steht es auf den Schaufenstern: Eva Steinmüller & Katja Alwardt Friseure. Seit 2015 sind die selbstständigen Frisörinnen für ihr treuen Kunden im Herzen der KTV dar. „Ich erinnere mich noch sehr gut an die Eröffnung im Dezember 2015. Ein lang gehegter Traum des eigenen Salons ging in Erfüllung“, berichtet Katja Alwardt. Bei seinem Besuch unter dem Motto #supportyourlocals erfuhr der Landtagskandidat Jens Lindloff-Rühse so einiges über die Motivation und das Konzept der beiden Friseurinnen. "Diese unternehmerische Leistung verdient wirklich Anerkennung und ich habe Respekt vor dem, was die beiden Geschäftsführerinnen über die Jahre auf die Beine gestellt haben. Das hat durchaus Vorbildcharakter", zeigt sich Lindloff-Rühse beeindruckt.


Wichtig ist ihr, dass es im Salon nicht nur Haare zu schneiden gibt. „Wir bieten sozusagen Wellness von Kopf bis Fuß an, von Kosmetik, klassischen Friseurtätigkeiten, aber auch weitere Entspannung in Form von Massagen sind bei uns möglich. Zusätzlich beraten wir unsere Kunden natürlich im Bereich der Haut und Haarprodukte, ergänzt Katja Alwardt strahlend.


Durch die Pandemie sind sie und ihre beiden Mitstreiterinnen mit einem kleinen blauen Auge davongekommen. Die Hilfen 2020 sind deutlich zügiger ausgezahlt worden als das Hilfspaket 3. Dort warten die Frauen immer noch auf die Zahlungen von Januar und Februar. Auch jetzt sind sie noch nicht wieder bei völliger Auslastung angekommen. Dies resultiert aus den Hygienekonzepten. So können nicht alle Plätze gleichzeitig genutzt und es kann auch jeweils immer nur ein Kunde betreut werden. Die ganze Organisation und die Terminvergabe sowie Umsetzung der Hygienekonzepte sind für die Powerfrauen die größten Hürden im Alltag.


Die Geschäftsführerinnen mit einer Mitarbeiterin / Bild: JLR
Die Geschäftsführerinnen mit einer Mitarbeiterin / Bild: JLR

Die Kunden danken es Ihnen. "Wir haben nahezu keine Stammkunden verloren. Die Leute schenken uns auch in dieser schwierigen Zeit das Vertrauen. Der Kundenstamm hat sich über die Jahre erweitert und ist auch durch die Nachbarschaft und den guten Ruf gewachsen", sagt Steinmüller. Die qualitativ hochwertige Auswahl an Pflegeprodukten, zunehmend in Bioqualität, und die erstklassige Beratung ergänzten das Handwerk optimal. „Uns ist Nachhaltigkeit und gleichzeitig höchste Qualität enorm wichtig. Von unseren Partnern beziehen wir Produkte ohne Duft- und ohne Konservierungsstoffe. Ab Mai sind auch die Shampooflaschen teilweise biologisch abbaubar“, fügt Katja Alwardt hinzu.


Auf die Nachfrage von Jens Lindloff-Rühse, was sie als erstes tun wird, wenn Corona überstanden ist, ist sich die Friseurmeisterin Alwardt nicht sofort im Klaren. Aber essen gehen steht ganz oben auf der Liste sowie endlich wieder etwas mit Freunden unternehmen.

Für die Zukunft sind sich die


Frauen in dem stilvoll eingerichteten Ecksalon einig: Wieder die Anzahl der Kunden wie vor der Krise glücklich machen, gerne auch einige mehr. Damit die Qualität nicht leidet können sie sich auch vorstellen einen Azubi auszubilden.


Wenn Sie also auch einmal eine Rundum Sorglos Behandlung möchten, dann schauen Sie doch bei den Damen in der Klosterbachstraße 11 mal vorbei oder machen Sie im Vorfeld einen Termin unter 0381 8008922.



Klappentext, was ist damit gemeint:

Unter der Rubrik #supportyourlocals stellen wir kleine und mittelständische Unternehmen in und um Rostock vor. Denn lokal zu kaufen, bedeutet auch die Menschen vor Ort zu stärken und den Innenstädten eine Zukunftsperspektive zu geben.



Bildrechte: Jens Lindloff-Rühse


10 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen